Aufstellung - Raunächte Iris Ludolf Friedensberaterin

Aufstellung in den Raunächten!

Rennst Du bei dem Versuch, Deine Ziele zu erreichen, immer gegen unsichtbare Wände?
Plagt Dich ein immer wiederkehrender Albtraum, mit dem Du nichts anfangen kannst?
Du tust Dinge – oder auch nicht – und kannst Dir keinen Reim darauf machen, warum das so ist?
Es führst eine Beziehung, die Du Dir einfach nicht erklären kannst?

Mit Hilfe der Aufstellung für die Seele, meiner Art der systemischen Aufstellungsarbeit, ist es möglich, das aufzulösen. Auf sanfte und liebevolle Art können so „alte Geschichten“ angeschaut und losgelassen werden.

Aufstellungen gehen immer wieder in die Tiefe. Erfahrung zeigt, dass in den Raunächten noch mehr möglich ist. Um das Ganze abzurunden, ist der 27. Dezember auch noch ein Portaltag.

Eine Erklärung für den Namen „Raunächte“ besagt, dass der Schleier zur geistigen Welt besonders dünn ist und wir so besser hören können, was sie uns zuraunen.

Laut Jeanne Ruland ist dass Thema der Raunacht vom 27. auf den 28. Dezember und der darauffolgende Tag „Tag der Auflösung“. Sehr schön!

Nutzen wir die Zeit der Raunächte, um zu sehen, was wir in diesem Jahr unserer Seele noch Gutes tun und auflösen können.

Bist Du dabei?

27.12.2019 von 18 – 21 Uhr.
Max. 8 Personen
60 €

Anmeldung über E-Mail, Messenger oder WhatsApp

Kategorien:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere